Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Hurra, ich habe es geschafft!

Patientin von Frau Dr. Höfert bin ich schon seit über 15 Jahren. Probleme mit Hals-, Brust und Lendenwirbelsäule und Knieprobleme waren die Ursache, mich vertrauensvoll in die orthopädische Betreuung zu begeben. Durch Patienteninformationen wie Zeitschriften, Infobroschüren, „Patientenfernsehen“ im Wartezimmer oder auch die Homepage und durch ärztliche Beratung bei den Akupunkturbehandlungen sprach mich schon vor 10 Jahren das EUSANA- Abnehmprogramm sehr an, da es für mich sehr logisch aufgebaut ist. Unter ärztlicher Aufsicht begann ich mit dem Programm und der damit verbundenen Ernährungsumstellung. Mit Erfolg! In 4 Monaten schaffte ich es, mein Gewicht von 69,5 kg um 4,4 kg zu reduzieren. Eigentlich kein schlechtes Ergebnis. Aber in meinem Kopf war ich aus heutiger Sicht nicht 100%ig bereit, die damit verbundene dauerhafte Ernährungsumstellung umzusetzen.

Stress in Beruf und Familie führten dazu, dass ich in den folgenden 10 Jahren von 2003 bis 2012 pro Jahr 1 kg an Gewicht zulegte.

 

Ich dachte damals, ich würde mich normal gesund ernähren, wenn ich zwischen Frühstück und Abendbrot viel Obst aß. Aber da hatte ich die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Mein Körper hatte sich darauf eingestellt, die Bauchspeicheldrüse hatte gut zu tun und das ständig produzierte Insulin hemmte den Abbau von Speicherfett. Die Fettverbrennung blieb so leider auf der Strecke. Ich war mehr oder weniger in den Trott der alten Essgewohnheiten zurückgefallen. Ich aß zu viel Obst, zu wenig Gemüse, zu viel Süßes und alles über den ganzen Tag verteilt.

Meine Unzufriedenheit wuchs.

 

 

 

Ende 2012 fasste ich den Entschluss, ich hatte wieder Akupunkturbehandlungen bei Frau Dr. Höfert, einen erneuten Versuch zur Gewichtsreduzierung zu starten.

Neues Jahr- neues Glück- so dachte ich. Gesagt, getan!

 

Heute bin ich stolz festzustellen, dass ich vom Ausgangsgewicht 75,3 kg im Januar 2013 mein annäherndes Normal-/Wunschgewicht von 64,4 kg im August 2013 bei einer Körpergröße von 1,61m erreicht habe.

Bis auf die Muskel- und Organmasse, die noch leicht zu verbessern sind, zeigt die letzte Auswertung alle anderen Bereiche im grünen Bereich.

Übrigens, gehungert habe ich nie. Ich möchte essensmäßig auch nicht auf alles verzichten. Jedoch alles in Maßen! Es muss nicht täglich Kuchen oder sonstiges Süßes zum Naschen sein. Auch Fernsehen ohne Knabberei geht…! Auf das geliebte Grillen zur Sommerzeit habe ich auch nicht verzichtet. Aber eine halbe Thüringer Bratwurst oder ein halbes Steak tun es auch. Ich hatte den Geschmack und ich habe das Gefühl, mir nichts versagt zu haben. Bemerkt habe ich übrigens auch, dass ich die Mahlzeiten durch das bewusste Essen mehr genieße, der Geschmack intensiver geworden ist.

 

Ja, es geht mir gut und es fühlt sich gut an. Ich bin sehr froh, dass ich Frau Dr. Höfert und ihr Praxisteam an meiner Seite hatte und habe. Für mich kann ich sagen, allein hätte ich es nicht geschafft. Der innere Schweinehund ist einfach zu groß!

Ein großes Dankeschön an Frau Dr. Höfert und ihr Team, die sehr freundlich, verständnisvoll und zuversichtlich dazu beigetragen haben, dass ich mich heute gewichtsmäßig so gut fühle!

Mein Kreislauf, meine Muskeln und Gelenke werden es mir sicher auch danken.

 

 

Doris Kliewe-Jordan

 

August 2013