Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Rückenschmerzen

Immer mehr Menschen leiden unter Rückenschmerzen.

„Der Rückenschmerz ist die Antwort des gesunden Organismus auf die pathologische Leistungsgesellschaft!“ Dieser Satz aus einem Akupunkturkurs vor ca. 10 Jahren ist aktueller denn je.

Neben mechanischen Gründen ist oft Stress eine vorrangige Schmerzursache.
Der Rücken ist auch ein Teil der Seele.

Rückenschmerzen sind häufig sehr belastend und führen zu Bewegungseinschränkungen. Die Ursachen für Rückenschmerzen sind sehr vielfältig.

Mehr als zwei Drittel der deutschen Bevölkerung hatte schon einmal Rückenschmerzen, 50 % der Berufstätigen mindestens einmal im Jahr.

Rückenschmerzen lassen sich unterscheiden anhand ihrer Lokalisation:

  • Beschwerden im Bereich der Halswirbelsäule (Cervikalsyndrom / HWS-Syndrom)
  • Beschwerden im Bereich der Brustwirbelsäule (Thorakalsyndrom / BWS-Syndrom)
  • Beschwerden im Bereich der Lendenwirbelsäule (Lumbalsyndrom / LWS-Syndrom)

Je nach Art des Schmerzes werden folgende Formen unterschieden:

  • akute Schmerzen im Lendenbereich (Lumbago)
  • chronische, dauerhafte Rückenschmerzen (Lumbalgie)
  • akute und chronische Schmerzen im Versorgungsgebiet des Ischias-Nerven mit Ausstrahlung ins Bein (Ischialgie)
  • akute und chronische Schmerzen im Bereich der Lenden und des Versorgungsgebietes des Ischias-Nerven mit Ausstrahlung ins Bein (Lumboischialgie)
  • akute und chronische Schmerzen, die von einer Spinalnervenwurzel ausgehen (Radikulopathie)
  • akute und chronische Schmerzen, z.B. aufgrund von Tumorerkrankungen oder Frakturen (Komplizierte Lumbalgie)

Mögliche Ursachen von Rückenschmerzen sind:

  • Muskelverspannungen, aufgrund von Stress bzw. Haltungsfehlern
  • Bandscheibenvorwölbung (Protrusion) oder Bandscheibenvorfall (Prolaps)
  • Arthrose der Facettengelenke (Spondylarthrose)
  • Übersteigerte Beweglichkeit einzelner Abschnitte der Wirbelsäule aufgrund von Verschleißerscheinungen anderer Abschnitte (Spondylose / Osteochondrose)
  • Blockierungen eines Facetten- oder Rippengelenkes

Unsere Bemühungen richten sich auf das Erkennen der Schmerzursache und auf deren gezielte individuelle Behandlung.

Die heute meist vorschnell durchgeführten Operationen an der Wirbelsäule verschärfen leider oftmals das Problem.

Wir werden Sie so gut wie möglich vor einer Wirbelsäulenoperation bewahren!

Die Zielsetzungen unserer medizinischen Tätigkeit sind:

  • Schmerzreduktion
  • Verbesserte aktive Teilhabe am täglichen  Leben
  • Verbesserung der Mobilität
  • Positive Einflussnahme auf die Schmerzursachen
  • Reduktion von Medikamenten und deren Nebenwirkungen
  • Vermeidung operativer Maßnahmen

Gerne beraten wir Sie ausführlich über unsere diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten und über Wege, chronischen Rückenbeschwerden vorzubeugen.